Koordinierungsstelle für Polnischen und Europäischen Qualifikationsrahmen

Gemäß dem Beschluss Nr. 1/2016 des interministeriellen Teams für lebenslanges Lernen und Integriertes Qualifikationssystem übernimmt der Minister für Nationale Bildung an dem 1. Oktober 2016 die Funktion der Koordinierungsstelle für Polnischen Qualifikationsrahmen.

Aufgaben der Koordinierungsstelle:

  • Vergleich der Qualifikationsniveaus der nationalen Qualifikationssysteme mit den Niveaus von europäischen Qualifikationsrahmen;
  • Transparente Methodik zur Feststellung der Referenzen zwischen nationalen Qualifikationsniveaus und dem Europäischen Qualifikationsrahmen;
  • Sicherstellung des Zugangs für die Interessenträger zu Informationen und Vorgaben für den Vergleich von nationalen Qualifikationen mit den europäischen Qualifikationsrahmen durch nationale Qualifikationssysteme;
  • Unterstützung der Beteiligung aller Interessenträger, einschließlich Hochschulen und Berufsbildungseinrichtungen, Sozialpartner, Wirtschaftsorganisationen und Experten, im Bereich Vergleichbarkeit und Verwendbarkeit der Qualifikationen auf europaeischer Ebene gemäß nationalen Vorschriften und Praktiken.

Diese Aufgaben werden von der Abteilung für Strategie und Integriertes Qualifikationssystem im Departement für Strategie und Internationale Zusammenarbeit des Ministeriums für Nationale Bildung (Tel. +48 22 34 74 312) umgesetzt.